Rückschau 2020


Lübecker Autorenkreis

und seine Freunde e.V.



Lübecker Autorenkreis und seine Freunde e.V.

Literarischer Frühschoppen

Rückschau auf die Frühschoppen 2020

336. Literarischer Frühschoppen

Sonntag, den 23. Februar 2020


Diese Matinee erinnerte an den hebräisch- und deutschsprachigen israelischen Lyriker Tuvia Rübner, der 1924 in Preßburg (Bratislava) geboren wurde und am 29. Juli 2019 bei Afula in Israel gestorben ist. Seine Muttersprache ist deutsch, slowakisch lernte er privat. Wegen seiner jüdischen Herkunft wurde er 1938 vom Schulunterricht ausgeschlossen. 1941 gelangte er als einziger seiner Familie mit dem letzten Flüchtlingstransport aus der Slowakei nach Palästina. Von der Kritik wird er zu den erstrangigen europäischen Nachkriegsdichtern gezählt. Unter dem Motto „Ein langes kurzes Leben“ berichten Michael Augustin (Bremen) und Klaus Rainer Goll (Lübeck) über ihre Begegnungen mit Tuvia Rübner und lesen aus dessen Lyrik- und Prosawerk (Autobiografie).

335. Literarischer Frühschoppen

Sonntag, den 26. Janaur 2020


Zum Jahresanfang hat uns Jürgen Haese (Lübeck) in das sonnige Florenz entführt; durch eine Powerpoint-Präsentation machte er uns mit seinem neuen Buch „Lorenzo Ghiberti – ein Leben für zwei Türen“ über Leben und Kunst im Florenz des 15. Jahrhunderts bekannt. Jeder, der schon einmal die Stadt besuchte, stand bewundernd vor der vergoldeten Paradiestür des Baptisteriums – ohne zu wissen, wer sie geschaffen hat: Lorenzo Ghiberti, der 25 Lebensjahre für dieses Werk opferte.