Lübecker Autorenkreis

und seine Freunde e.V.



Veranstaltungen

Donnerstag, 20. Juni 2019, 19:30 Uhr

Litterärische  Gespräche im Bildersaal der Gemeinnützigen, Königstraße 5, 23552 Lübeck. Eintritt frei.


Prof. Dietrich von Engelhardt: Medizin und Literatur im Dialog


Medizin ist ein wesentliches und verbreitetes Thema der Literatur. Von der Antike bis in die Gegenwart haben Schriftsteller immer wieder den kranken Menschen und seine Krankheit, den Arzt und seine Therapie, das Krankenhaus, die soziale Umwelt und den kulturellen Kontext in Erzählungen und Romanen dargestellt und gedeutet. Literarische Werke haben den einzelnen Leser und das öffentliche Bewusstsein in ihrer Einstellung und ihrem Verhalten gegenüber dem Kranken und der Medizin beeinflusst und angeregt. Ebenso entfaltet Literatur ihre Kraft auch für leidende und kranke Menschen, trägt zur Medizin als medical humanities bei. Am Umgang mit Geburt, Gesundheit, Krankheit und Tod misst sich die Höhe der Kultur.

_________________________________________________________________________________________________________________

 

Donnerstag, 29. August 2019, 19:30 Uhr

Litterärische  Gespräche im Bildersaal der Gemeinnützigen, Königstraße 5, 23552 Lübeck. Eintritt frei.


Dr. Nikolas Immer: Spurensuche im Kriegsgebiet - Theodor Fontanes Osterreise durch das besetzte Frankreich


In seinem zweibändigen Bericht „Aus den Tagen der Occupation“ (1871) schildert Theodor Fontane seine Reise durch Nord- und Ostfrankreich gegen Ende des Deutsch-Französischen Krieges. Ein großer Teil seiner Darstellung bezieht sich auf Bauwerke, Denkmäler und Kunstobjekte, deren Beschreibung es ihm erlaubt, „ästhetisch-architektonische Bekenntnisse“ zu formulieren. Darüber hinaus behandelt er die historische Bedeutung der aufgesuchten Sehenswürdigkeiten, so  dass sich die Erkundung des Okkupationsgebietes mehr und mehr als eine Reise in die Geschichte Frankreichs erweist. Die „Litterärischen Gespräche“ freuen sich auf den Vortrag von Nikolas Immer, Privatdozent an der Universität Trier.

_________________________________________________________________________________________________________________

 

Donnerstag, 19. September 2019, 19:30 Uhr

Litterärische  Gespräche im Bildersaal der Gemeinnützigen, Königstraße 5, 23552 Lübeck. Eintritt frei.


Jutta Kähler, Dr. Jürgen Schwalm: „Morgennatz und Ringelstern“ - Ein Rezitationsabend mit Gedichten und Prosa von Joachim Ringelnatz und Christian Morgenstern


Subversives, lustvoll Anarchisches, Groteskes, Skurriles, Melancholisches und Ernsthaftes – dies alles findet sich in der Sprachphantastik von Ringelnatz (1883 – 1934) und Morgenstern (1871 – 1914). Wir falten wie die Rehlein die Zehlein, begegnen Palmström und Kuttel Daddeldu und dem „tiefsten deutschen Gedicht“, den „Galgenliedern“ und dem „Kinder-Verwirr-Buch“, das auch Erwachsene verwirren kann. Ringelnatz und Morgenstern verdanken wir mit die schönsten Liebesgedichte deutscher Sprache, „Muschelkalk“ und Margareta gewidmet. „Es ist aber zu hübsch: Man lacht sich krumm, bewundert hinterher, ernster geworden, eine tiefe Lyrik.“ Kurt Tucholskys Würdigung Morgensterns trifft sicher auch auf Ringelnatz zu.

_________________________________________________________________________________________________________________

 

Donnerstag, 24. Oktober 2019, 19:30 Uhr

Litterärische  Gespräche im Bildersaal der Gemeinnützigen, Königstraße 5, 23552 Lübeck. Eintritt frei.


Dr. Susanne Nordhofen: Komik  als Vergrößerungsglas - Satirische Elemente im erzählerischen Werk Thomas Hürlimanns


Hürlimann, 2012 mit dem Thomas-Mann-Preis ausgezeichnet,  ist ein genauer, scharfer und dennoch humorvoller Beobachter der Schweizer Gesellschaft, insbesondere der bürgerlichen Oberschicht. Seine detailreichen Schilderungen basieren vielfach auf eigenen Erfahrungen als Sohn eines Schweizer Bundesrates. Andererseits ist Hürlimann auch philosophisch gebildet; in der letzten Zeit hat er sich intensiv mit Heidegger beschäftigt. Scherz und Ernst liegen bei Hürlimann oft dicht beieinander.

_________________________________________________________________________________________________________________

 

Donnerstag, 21. November 2019, 19:30 Uhr

Litterärische  Gespräche im Bildersaal der Gemeinnützigen, Königstraße 5, 23552 Lübeck. Eintritt frei.


Jutta Kähler: „Die schöne Stadt“ - Literarische Spaziergänge durch Salzburg


„Die schöne Stadt“ – nicht nur diesem Gedicht Georg Trakls begegnen wir auf einer Tafel bei dem Spaziergang durch die Mozartstadt. In dieser schönen Stadt, am Residenzplatz, findet am 30.April 1938 die Bücherverbrennung statt, darunter auch die Werke Stefan Zweigs. Zweig lebte im Paschinger Schlössl auf dem Kapuzinerberg, das Stefan Zweig Centre befindet sich heute in der Edmundsburg auf dem Mönchsberg gegenüber. Hermann Bahr, der „Prophet der Moderne“, Dramatiker und Kritiker, lebte hier. Salzburg ist auch die Stadt der Kindheit und Jugend von Thomas Bernhard. Jean Améry begeht 1978 im Hotel „Österreichischer Hof“, dem heutigen „Hotel Sacher“ Suizid. 2018 erhält der in Salzburg lebende Karl Markus Gauß den nach  Jean Améry benannten Literaturpreis. Inzwischen ist die Stadt  auch Schauplatz von Regionalkrimis wie dem „Jedermannmord“. Nicht alles ist so zuckrig wie eine Mozartkugel…

_________________________________________________________________________________________________________________


23. bis 25. August 2019

Die 27. „Litera-Tour“ geht ins idyllisch gelegene Bad Saarow in Brandenburg. Da die Vorbereitungen für das Programm noch laufen, werden wir Ihnen Einzelheiten erst im nächsten Mitteilungsbrief bekanntgeben können. Noch sind einige Plätze frei; deshalb bitten wir Sie, sich für diese besondere Fahrt, 30 Jahre nach dem Mauerfall, anzumelden.

Für die Übernachtung haben wir das Hotel „aja-resorts“ in Bad Saarow am Scharmützelsee reserviert; das Hotel gehört zur Arosa-Gruppe. Damit die Fahrt stattfinden kann, müssten mindestens 40 Personen teilnehmen; deshalb würde ich mich freuen, wenn Sie mir kurzfristig Ihr Interesse signalisieren könnten. Zurzeit ist alles noch unverbindlich. Sie erhalten aber rechtzeitig genaue Informationen. Nutzen Sie bitte das Kontaktformular unten.

_________________________________________________________________________________________________________________


2./3. November 2019

35. Literarische Herbsttagung in Bäk/Ratzeburg


Bitte, melden Sie sich schon jetzt an:

Litera-Tour
Herbsttagung