Lübecker Autorenkreis

und seine Freunde e.V.

 

 

Literarischer Frühschoppen

Rückschau auf die Frühschoppen 2015

301. Literarische Frühschoppen

Sonntag, den 29. November 2015

 

Unter dem Motto …“Dann sinn` ich auf Lieder“ aesen die AutorInnen Brigitte Halenta, Regine Mönkemeier, Klaus Rainer Goll und Jürgen Schwalm Texte des Lübecker Dichters Emanuel Geibel anlässlich dessen 200. Geburtstags am 18. Oktober 2015.

300. Literarische Frühschoppen

Sonntag, den 25. Oktober 2015

Jubiläum: 35 Jahre Lüb. Autorenkreis

 

Grußwort: Antje Peters-Hirt (stellvertr. Direktorin der Gemeinnützigen).

 

Es lasen u.a. Brigitte Halenta und Regine Mönkemeier aus Lübeck, Bodo Heimann aus Kiel, Andrea Jeska aus Rondeshagen, Christa Heise-Batt aus Norderstedt sowie Till Sailer aus Frankfurt/Oder. Außerdem wurden Fernsehausschnitte eines Literarischen Frühschoppens gezeigt sowie Berichte einiger Mitglieder von den Anfängen des Lübecker Autorenkreises zu Gehör gebracht.

299. Literarische Frühschoppen

Sonntag, den 27. September 2015

 

Vortrag von Dr. Jürgen Schwalm: "König Dichter" Emanuel Geibel - Leben und Werk

 

"Geibels Verse waren liedhaft, wurden oft zum Kunstlied und manchmal sogar zum Volkslied. Das bedeutet die Krönung. Volkslieder singt man, ohne den Verfasser kennen zu müssen. Das ist der namenlose Ruhm. Der Dichter spricht und singt durch andere, solange noch in einem Lied Trost gefunden werden kann in unserer verstörten und schon weitgehend zerstörten Welt."

298. Literarische Frühschoppen

Sonntag, den 28. Juni 2015

 

Der deutsch-palästinensische Autor Maruan Paschen (Berlin), 1984 im Westjordanland geboren, stellte seinen Debütroman vor: „Kai. Eine Internatsgeschichte.“ Der Erzähler schildert seine verstörende Ankunft im Internat, ein Schloß in den Bergen, und die Versuche, sich an die eigenartig neue Umgebung und beklemmende Atmosphäre zu gewöhnen.

Außerdem stellte die Journalistin und Autorin Andrea Jeska (Rondeshagen) zum ersten Mal eigene Lyrik vor. Die Gedichte geben ihre jahrelangen Erlebnisse auf dem afrikanischen Kontinent eindrucksvoll wieder.

297. Literarischer Frühschoppen

Sonntag, den 31. Mai 2015

 

Unser Mitglied Therese Chromik (Husum) stellte ihr neues Buch, die Biografie "Ida Dehmel. Ein Leben für die Kunst" vor, das kürzlich im Husum Verlag erschienen ist. Ida Dehmel (1870 - 1942) ist die jüdische Frau des Dichters Richard Dehmel, Freund Liliencrons und Förderers des jungen Thomas Mann. Sie kämpfte für die Förderung, Anerkennung und Gleichstellung der Frauen in der Kunst und gründete 1926 die GEDOK, die Gesellschaft für deutsche und österreichische Künstlerinnen.

296. Literarischer Frühschoppen

Sonntag, den 26. April 2015

 

Aus ihren neuen Romanen lasen Charlotte Kliemann, Lübeck: „Von Schatten begleitet“. Der Debütroman der Autorin erzählt eine melancholisch-beherzte Geschichte über die Schatten der Vergangenheit, die uns begleiten, und über die Mühe, sich von ihnen zu befreien sowie Gundula Thors, Hamburg: „Rembrandt sehen und sterben“. Der Originalmythos in der Kunst, fanatische Bewunderung der Rembrandtgemälde, Geldgier und psychopathische Eifersucht bilden die Motive für Intrigen, Betrug und Morde in diesem unterhaltsamen Krimi.

295. Literarischer Frühschoppen

29. März 2015

 

Bodo Heimann (Kiel) las eigene, neue Gedichte und aus einem entstehenden Romanmanuskript.

294. Literarischer Frühschoppen

22. Februar 2015

 

Jutta Kähler (Lübeck) hielt einen Vortrag zur Faszination des Bösen: "Den Bösen sind wir los - das Böse ist geblieben - Gesichter des Bösen in Kunst, Literatur, Religion und Philosophie".

293. Literarischer Frühschoppen

25. Januar 2015

 

Der Literaturwissenschaftler Dr. Alexej Baskakov (Lübeck) las aus seinem neuen, im Böhlau-Verlag Wien erschienenen Buch "Ströme von Kraft" - Thomas Mann und Tolstoj.