Fucoti67

 

Lübecker Autorenkreis

und seine Freunde e.V.

 

 

Jürgen Haese

Dr. phil, geb. 1934 in Elbing/Westpreußen

 

Nach dem Studium der Sozialphilosophie, Publizistik und Kunstgeschichte an der Freien Universität Berlin arbeitete er als Autor und Regisseur von Image- und PR-Filmen zur deutschen Frage und von kulturhistorischen Dokumentationen.

Nationale und internationale Auszeichnungen, u.a. das Bundesverdienstkreuz Erster Klasse.

Seit 1999 ist Haese freier Autor, Fotograf und Ausstellungsmacher.

Er lebt in Lübeck.

 

Veröffentlichungen

Enos – Spuren des Krieges

 

Ein Kind des Vietnamkrieges, ein Mischling, fragt nach seiner Herkunft. Wer sind meine Eltern?

Seine Jugend verbringt Enos in Ohio/USA, wo er immer ein Fremder bleibt; später folgt er den Spuren des Krieges in Saigon und im vietnamesischen Dschungel.

 

Roman

 

SPICA-Verlag Neubrandenburg, 200 Seiten, erschienen: 11/2014, Paperback

ISBN 978-3-943-168-65-5

EUR 14,90

 

Fremd in Asien

 

Das sehr persönliche Tagebuch einer touristischen Reise. Impressionen aus Kambodscha, Laos und Vietnam und Gedanken zu den Befindlichkeiten des Autors in einer kleinen Reisegruppe.

 

Texte und Fotos

zu beziehen über den Autor

EUR 20,00

Sing, Nachtigall, sing …

 

Im aufregenden Berlin der Nachkriegszeit sucht ein Junge seinen Weg. Er droht zwischen den Verheißungen eines sozialistischen Staates und dem Wohlstand im restaurativen Adenauer-Deutschland zerrieben zu werden.

Wo gehört er hin?

 

Autobiografischer Roman

 

Verlag directa-digitalprint.de, Paperback, 325 Seiten, erschienen: 11/2010

ISBN: 978-3000328329

EUR 19,90

 

Verloren in Elbląg

 

Der zehnjährige wohlbehütete Beamtensohn lernt zu überleben – allein, unter den Russen, dann unter Polen. Aus Jürgen wird der Pole Jurek – bis seine Mutter vor der Tür steht, zurück aus Sibirien…

 

Autobiografischer Roman

 

Fibre Verlag, 206 Seiten, erschienen: 09/2007, Paperback

ISBN 978-3938400296

vergriffen

Der Riss – Vom Sterben der Wörter

 

Das Projekt erzählt vom Tod flüchtiger Werbe- und Heilsbotschaften, entführt den Betrachter zu unverbrauchten Bildwelten und entdeckt in Plakatabrissen die Schönheit des Morbiden.

 

Fotoausstellung und Buch

Verlag Kraftakt, Halle/Saale, 62 Seiten, erschienen: 2005, Ringbindung.

ISBN 978-3-938426-01-2

EUR 16,50

 

Der Lohnschreiber

 

Ein gesellschaftskritischer Roman über die Bonner Republik. Er führt den Leser hinter die Kulissen des bezahlten Journalismus und gibt Einblicke in die Mechanismen ministerialbürokratischer Macht.

 

Autobiografischer Roman

 

quartus Verlag, 306 Seiten, erschienen: 02/2004, Paperback.

ISBN 978-3936455168

vergriffen

Warten – Orte des Erinnerns

 

Warten ist Teil des bedenkenswerten Prinzips, den Lebensrhythmus zu verlangsamen, Ungeduld zu überwinden und sensibel zu werden für den Ablauf von Zeit.

 

Fotoausstellung und Buch

 

Quartus Verlag, 78 Seiten, erschienen: 10/2002, Paperback.

ISBN: 978-3936455137

vergriffen