Lübecker Autorenkreis

und seine Freunde e.V.

 

 

Christa Wächtler

Christa Wälchtler

Malerei, Grafik, Lyrik, Fotokunst

Redder 20b

23730 Sierksdorf/Ostsee

Tel. 045763-8727

Fax 04563-7601

Christa Wächtler, geb. Diekmann, wurde am 5.7.1937 in Rostock geboren. Sie lebt seit 1945 in dem Fischerdorf Sierksdorf an der Ostsee ca. 25 km von Lübeck entfernt. Als Malerin mit 250 Ausstellungm in 40 Jahren, sowohl im lnland als auch im Ausland, hat sie sich einen Namen gemacht und auch etliche Preise gewonnen. In eigenen Galeriehäusern zeigt sie ihre Kunst, vornehmlich Landschaften, Blumen und Porträts, die sie in den Techniken Öl, Pastell, Aquarell, Linolschnitt, Fotokunst und Stoffdesign (Stoffe auf der Heimtex) fertigt. Christa Wächtler steht im Einklang mit der Natur und schöpft ihre Motive aus der reizvollen Landschaft Ostholsteins.

Nach Studium und Kunstausbildung von 1960-1967 in Bamberg/Hamburg ist sie freischaffendes BBK-Mitglied.

Seit 1975 illustriert sie auch Bücher und schreibt Verse in Form von Haiku, Senryu, Tanka und Renga. 1987 erscheint ihr erstes Buch "Im Wandel der Jahreszeiten" mit der Ko-Autorin Saskia Ishikawa-Franke aus Japan. 1990 gehen anlässlich der Buchmsse in Frankfurt/Main 500 Exemplare davon mich Japan. Seit 1988 ist sie Mitglied in der Deutschen Haiku-Gesellschaft und im Lübecker Antorenkreis, seit

2002 im Schriftstellerverband Schleswig-Holstein.

1994 und 2000 wird Christa Wächtler mit Lyrik-Preisen in Japan und Frankfurt/Main geehrt. Die Fritz-Reuter-Medaille des Kulturkreises Mecklenburg e.V. erhält sie 1995. Im Jahr 2000 erscheint ihr Doppelband "Im Wandel der Jahreszeiten/Jahreszeiten - Verse und Bilder von 1975 bis 2000".

Studienreisen fürhten sie durch Europa, die USA und Afrika.

Tabellarischer Werdegang

1975 Einstieg in die Dichtkunst, erslae Haiku-Verse

1976 Buchillustrationen für Christel Lorek "Die Glieder einer Kette", Schwarz-Verlag

1978 Buchillustrationen für Edith Golinskl "Ansia oder die Sehnsucht", Bläschke-Verlag, für die Anthologie "Zwei Menschen", Bundesverlag e.G. Witten, für den Verlag Pfälzer Kunst "Das Leben des Willibald Gänger"

1984 für den Jubiläumsband "10 Jahre Schwarz-Verlag" Bilder und eigene Haiku-Verse

1987 Herausgabe des ersten eigenen Buches "Im Wandel der Jahreszeiten" Bilder und Haiku-Verse von Christa Wächtler und Saskia Ishikawa-Fanke

1988 Mitgliedschaft in der Deutschen Haiku-Gesellschaft Vechta, Veröffentlichungen in Zeitschriften, Mitglied des Lübecker Autorenkreises und seiner Freunde e.V.

1989 Haiku-Verse im "Treflpunkt 2", Lyrik/Prosa Lübecker Auborenkreis, Verlag Schmidt-Römhild

1990 Bio-Bibliografie der Mitglieder der Deutschen Haiku-Gesellschaft, Herausgeber Margret Buerschaper und Dr. Tadao Araki, Frankfurt/Main

1993 Tanka, Haiku und Bilder im "Treffpunkt 3" des Lübecker Autorenkreises

1994 Beteiligung am Internationalen Haiku-Kontest in Tokio zum 300. Geburtstag von Matsuo Basho

1995 Würdigung der Verse von Christa Wächtler in der Broschüre "HI-International" von 1994 durch den Juror Kazuo Sato, Tokio in "My Comment" (Seiten 3 und 11) unter "Honorable Mentions (Non Japanese)"

1995 Frltz- Reuter-Medaille, Ehrennadel und Urkunde durch den Kulturkreis Mecklenburg e.V. Hamburg verliehen

1995 "Haiku 1995" - eine Anthologie von M. Buerschaper

1998 "Haiku 1998" - eine Anthologie von M. Buerschaper

1999 Haiku-Beiträge zum 6. Deutschen Haiku-Kongress in Goldenstedt/Vechta

2000 Mitgestaltung des Kalenders für die Deutsche Haiku-Gesellschaft; Bearbeitung und Herausgabe des erweiterten Buches "Im Wandel der Jahreszeiten", Struve-Verlag Eutin mit Erstauflage der Verse von 1987-2000 (Haiku, Senryu, Tanka, Renga); Senryu-Beiträge zur Anthologie "Telefon", Herausgeber: Ingo Cesaro, Kronach (Neue Cranach Presse) und für weitere Anthologien; Haiku-Beitrag zum Wettbewerb "Hochsommer in der Stadt" für Neue Presse Frankfut/Main (Urkunde mit Buchpreis)

2002 Mitglied im Schrlftstellerverband Schleswig-Holstein

2005 Beiträge zu verschiedenen Haiku-Kalendem

2006 Beiträge zur "Haiku Anthology of the European Union" (16 Länder, 4-sprachig)